inkasso.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

»Um erfolgreich zu sein, braucht man Mut!«

Inkasso nur ein Job für Männer? Von wegen! Rund zwei Drittel aller Beschäftigten sind Frauen. Weibliche Karrieren führen sogar bis ganz an die Spitze der Branche.

Drei Frauen, die im Forderungsmanagement Karriere gemacht haben, erzählen in der aktuellen »Inkassowirtschaft«, wie sie das geschafft haben. Kirsten Pedd, Yvonne Wagner und Anke Blietz malen dabei ein durchaus gemischtes Bild. Nicht jeder Weg im Job ist für Frauen einfach zu gehen, auch nicht in der Inkassobranche.

Festgefahrene Strukturen, Männerbünde, Dominanzverhalten – alles das macht Frauen eine Karriere schwerer als ihren männlichen Kollegen. Da ist das Forderungsmanagement durchaus ein Spiegelbild der gesamten Gesellschaft.

Dabei sind Frauen in der Wirtschaft ein echter Erfolgsfaktor. Kirsten Pedd bringt es auf den Punkt: »Unternehmen mit gemischten Führungsteams oder gar nur weiblichen sind wirtschaftlich erfolgreicher. Man sucht doch sonst immer noch einer Gelegenheit, die Gewinne für das Unternehmen zu steigern – da ist sie!«

Inkasso lernen – von Praktikern für Praktiker.

Ein zweites Schwerpunktthema setzt die DIA, auch bekannt als Deutsche Inkasso Akademie. Die Aus- und Weiterbildungseinrichtung des BDIU hat sich zu einer echten Institution entwickelt. Kaum zu glauben, aber die Akademie gibt es in dieser Form erst seit 10 Jahren. In diesem Jahr feiert sie Jubiläum.

In dem Artikel erzählen Teilnehmer aus Seminaren und Sachkundelehrgängen, warum die DIA ihnen den Weg für eine erfolgreiche Karriere geebnet hat.

 

Im Service-Teil geht es diesmal unter anderem um die Beschwerdestelle des BDIU. Welches die Hauptgründe für Rückfragen an den Verband sind, steht im Heft. Interessanter Fakt: Auf 58.527 Forderungen, die von BDIU-Mitgliedsunternehmen bearbeitet werden, kommt statistisch gesehen nur eine einzige Verbraucherbeschwerde. Im Vergleich mit anderen Branchen schneidet die Inkassowirtschaft hier also sehr gut ab.