inkasso.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Andreas Aumüller neuer Präsident des europäischen Inkassoverbandes

Andreas Aumüller neuer Präsident des europäischen Inkassoverbandes

Berlin/Brüssel, 30. September 2013 –

Andreas Aumüller ist neuer Präsident der Federation of European National Collection Associations (FENCA). Die Mitgliederversammlung des europäischen Inkassodachverbandes wählte den 59-jährigen Unternehmer am Samstag auf ihrem Jahreskongress im italienischen Taormina. Aumüller, der auch Präsidiumsmitglied des Bundesverbandes Deutscher Inkasso-Unternehmen (BDIU) ist, war zuvor als Schatzmeister im Board der FENCA aktiv, dem Führungsgremium der europäischen Inkassowirtschaft. Neuer Vizepräsident der FENCA ist Peter Wallwork aus Großbritannien. Ivo Klimeš aus der Tschechischen Republik wurde in seiner Funktion als Generalsekretär bestätigt. Nachfolger von Andreas Aumüller in seiner Rolle als Schatzmeister wird Piotr Badowski aus Polen, der bereits vorher dem FENCA-Board angehört hatte. Neu in das Gremium wurde der Österreicher Walter Koch berufen, der nun für Sonderaufgaben zuständig ist.

Die FENCA, die in diesem Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum feiert, vertritt die Interessen von Inkassoverbänden aus Belgien, Bulgarien, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Italien, Kroatien, der Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Schweden, der Schweiz, der Slowakei, Spanien, der Tschechischen Republik und der Ukraine.

Über Andreas Aumüller

FENCA-Präsident Andreas Aumüller verfügt über mehr als drei Jahrzehnte Erfahrung in der Inkassowirtschaft. Bereits seit 1981 leitet er gemeinsam mit seinem Bruder die Creditreform Nürnberg Aumüller KG sowie die Creditreform Regensburg Aumüller KG. Kurz nach der Wende in der ehemaligen DDR gehörte er 1990 mit der Gründung der Creditreform Dresden Aumüller KG zu den ersten Unternehmern, die sich wirtschaftlich in den neuen Bundesländern engagierten. Andreas Aumüller ist überzeugter Europäer. Er ist Honorarkonsul der Italienischen Republik in Dresden und fördert als Schatzmeister der Yehudi Menuhin Live Music Now e.V. gemeinnützige kulturelle Projekte.