inkasso.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Bundesjustizminister Heiko Maas gratuliert BDIU zum 60. Geburtstag

Bundesjustizminister Heiko Maas gratuliert BDIU zum 60. Geburtstag

Berlin, 6. April 2016 –

Anlässlich des 60. Jubiläums des Bundesverbandes Deutscher Inkasso-Unternehmen (BDIU) sendet Heiko Maas, Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz, eine Grußbotschaft. Der BDIU übernehme Verantwortung „für ein professionelles Forderungsmanagement und damit für das Funktionieren der Marktwirtschaft in Deutschland“.

In seinem Grußwort, das der BDIU vorab erhalten hat, geht der Minister insbesondere auf Fragen des Verbraucherschutzes ein. Inkassounternehmen sollten helfen, dass Gläubiger das ihnen zustehende Geld erhalten. Es dürfe aber nicht sein, „dass einzelne Akteure mit ihrem Gebaren Verbraucherinnen und Verbraucher schädigen und die Inkassounternehmen dabei insgesamt in Misskredit bringen“. Bei der Bekämpfung von Missbräuchen setzt Maas auf die Unterstützung und Mitwirkung des BDIU: „Der faire Ausgleich der Interessen und ein wirksamer Verbraucherschutz liegen auch im Interesse der Inkassowirtschaft. Wenn die Verbraucherinnen und Verbraucher darauf vertrauen können, vor missbräuchlichen und überzogenen Forderungen gut geschützt zu sein, werden die Inkassounternehmen im Sinne ihrer Kunden Forderungen besser und schneller einziehen können.“

Der Kongress zum 60. Jubiläum des Inkassoverbands findet am 21. und 22. April 2016 in Berlin statt.