inkasso.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Inkassoakademie flexibilisiert und öffnet die Inkasso-Ausbildung

Inkassoakademie flexibilisiert und öffnet die Inkasso-Ausbildung

Berlin, 24. Mai 2016 –

Am 23. Juni startet die Deutsche Inkasso Akademie (DIA) GmbH als erster Weiterbildungsanbieter in Deutschland eine flexible Inkasso-Ausbildung. Mit dem „modularen Sachkundelehrgang“ (mSKL) lässt sich das juristische Fachwissen erwerben, das zwingend für eine Registrierung als Inkassodienstleister erforderlich ist. Der mSKL macht es jetzt möglich, diese Sachkunde in einzelnen Lernmodulen, verteilt über einen Zeitraum von zwei Jahren, zu erlernen.

Das neue Angebot richtet sich sowohl an die über 15.000 Mitarbeiter in Inkassounternehmen in Deutschland als auch an alle, die im Forderungsmanagement arbeiten, zum Beispiel in Mahnabteilungen von Unternehmen oder Angestellte in Rechtsanwaltskanzleien. Für diesen bundesweit einmaligen Lehrgang hat die Akademie gemeinsam mit ihren Dozenten – darunter Richter, Rechtsanwälte, Rechtspfleger und Hochschulprofessoren – ein Creditpoint-System entwickelt. Wer die erforderlichen Punkte innerhalb von zwei Jahren gesammelt hat, wird zur Sachkunde-Prüfung zugelassen. Lehrgangsleiter ist Frank-Michael Goebel, Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Koblenz.

„Mit dem modularen Sachkundelehrgang sprechen wir alle diejenigen an, die sich im Inkasso aus- und weiterbilden und diese Ausbildung auf ihr individuelles Zeitbudget anpassen wollen“, erklärt Dr. Andreas Bücker, Geschäftsführer der Deutschen Inkasso Akademie. „Dafür kann man sowohl den gesamten Lehrgang besuchen, der sich über insgesamt zehn inhaltlich in sich abgeschlossene Einheiten – jeweils über drei Tage – erstreckt, als auch für einzelne fachliche Module anmelden. In jedem Fall erhält man dadurch Inkassowissen, das sich mindestens auf dem hohen Sachkundeniveau bewegt, das vom Gesetzgeber zwingend vorausgesetzt wird.“

 

Über die DIA
Die Deutsche Inkasso Akademie GmbH (DIA) ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des Bundesverbands Deutscher Inkasso-Unternehmen e.V. (BDIU). In der DIA hat der Inkassoverband sein komplettes Aus- und Weiterbildungsangebot integriert. Zum Qualifizierungsportfolio der DIA gehören neben den Sachkundelehrgängen, die der Vorbereitung auf eine Registrierung als Inkassodienstleister dienen, Seminare und Workshops zu allen rechtlichen, betriebswirtschaftlichen und praktischen Fragen rund um Forderungsmanagement und Inkasso.