inkasso.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Kleine Inkassounternehmen leiden unter Abmahnwelle

Kleine Inkassounternehmen leiden unter Abmahnwelle

Berlin, 20. Juli 2015 –

Aktuell berichten uns mehrere, in der Regel kleinere Inkassounternehmen des BDIU, dass sie „wettbewerbsrechtliche Abmahnungen“ erhalten haben. Absender ist jeweils der Wettbewerbsverband des BDIU, der „Bundesverband für Inkasso und Forderungsmanagement“ (BFI&F), mit Sitz in Frankfurt am Main.

In der Regel beziehen sich die Abmahnungen auf Details in der Gestaltung des Internetauftritts, kleinere Textpassagen dort oder aber Formulierungen im Impressum. Inkludiert in den Schreiben des BFI&F ist in der Regel eine kostenbewehrte Unterlassungserklärung mit sehr kurzfristiger Fristsetzung und der Angabe einer Bankverbindung.

BDIU-Mitglieder, die eine solche Abmahnung erhalten haben, können sich mit ihren Fragen vertrauensvoll an die Geschäftsstelle ihres Inkassoverbands in Berlin wenden. Seinen Mitgliedern gibt der BDIU darüber hinaus zahlreiche Hilfestellungen, damit sie zum Beispiel das Impressum auf ihrer Homepage rechtssicher ausgestalten können und somit jeglichen Abmahnern die Grundlage genommen wird, BDIU-Mitglieder wegen vermeintlicher Wettbewerbsverstöße zu belangen.