inkasso.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Viva la Revolución Digital!

Sind wir mitten in einer Revolution und merken gar nicht, wie grundstürzend sich alles um uns verändert? 

Im Vorwort zur aktuellen INKASSOWIRTSCHAFT schreibt BDIU-Präsidentin Kirsten Pedd: 

 

Befinden wir uns mitten in einer grundstürzenden Revolution und merken es gar nicht? Max Thinius, Futurologe und Keynote-Speaker auf unserem diesjährigen BDIU KONGRESS, analysiert, dass wir bei der Digitalisierung und der Anwendung neuer, intelligenter, sogar selbstlernender Technologien erst ganz am Anfang einer radikalen Umwälzung stehen.

Dabei hat die Digitalisierung doch schon alleine in den letzten zehn Jahren unseren Alltag massiv verändert. Wir kaufen nicht mehr im Laden um die Ecke, sondern bestellen im Netz, zum Bezahlen nutzen wir digitale Geldbörsen. Sprachassistenten wie Alexa, Siri und Co erobern unsere Wohnzimmer und versprechen, unser Leben einfacher, bequemer, effizienter zu machen. Wir kommunizieren per Mail, WhatsApp, Twitter und Co viel schneller und mit viel mehr Menschen als früher, und bald fahren sogar unsere Autos, ohne dass wir selber am Steuer sitzen müssen.

Max Thinius sagt: »Die wirklich große digitale Revolution, die alles auf den Kopf stellen wird, steht uns erst noch bevor.« Hat er recht? Auf den nächsten Seiten lesen Sie ein hochspannendes Interview mit ihm, das sicherlich viele von Ihnen zum Nachdenken bewegen wird. Was hat das alles mit Inkasso zu tun? Jede Menge. Denn das Forderungsmanagement ist ein integraler, unverzichtbarer Bestandteil der Wirtschaft, die sich in diesem Transformationsprozess befindet. Der BDIU als Interessenvertretung unserer Branche hat dabei den Anspruch, nicht kommentierend am Seitenrand zu stehen, sondern diese Entwicklung aktiv mitzugestalten. Unsere gut 550 Mitgliedsunternehmen stehen für verlässliche Rechtsdienstleistungen, die jedes Jahr mehr als 5 Milliarden Euro an Liquidität dem Wirtschaftskreislauf wieder zuführen. Damit das so bleibt, reagieren wir auf die neuesten Entwicklungen und stellen uns entsprechend auf – zum Beispiel indem wir Selbst- und Co-Regulierung für seriöse Inkassotätigkeit noch stärker in den Mittelpunkt unserer Arbeit stellen. Verbraucher und Unternehmen können so auch weiterhin auf die Rechtsdienstleistungen des Forderungsmanagement vertrauen.

Ich wünsche Ihnen eine angenehme Lektüre dieser Ausgabe der »Inkassowirtschaft«.